E-Rezept Score

A
B
C
D
E
  • pvs-hat-praxen-geschult 2 (von 2) Alltagstauglichkeitskriterien* und mind. 5 (von 6) Usability-Kriterien** sind erfüllt
  • erezpt-funktion-eingefuehrt 2 (von 2) Alltagstauglichkeitskriterien* und mind. 4 (von 6) Usability-Kriterien** sind erfüllt
  • nimmt-an-testphase-teil Mind. 1 (von 2) Alltagstauglichkeitskriterium und mind. 4 (von 6) Usability-Kriterien** sind erfüllt
  • testphase-angemeldet Mind. 3 (von 6) Usability-Kriterien** sind erfüllt
  • erfuellt-standards Weniger als 3 (von 6) Usability-Kriterien** sind erfüllt
* Alltagstauglichkeitskriterien / ** Usability-Kriterien

* umgesetzte Alltagstauglichkeitskriterien ✓

  1. E-Rezept braucht zwei oder weniger zusätzliche Klicks (im Vergleich zu Muster 16)
  2. Das Primärsystem bietet die Möglichkeit einer Aufgabenliste, um mehrere vorbereitete E-Rezepte in einem Arbeitsgang zu prüfen und zu signieren.

** Umgesetzte Usability-Kriterien ✓

  1. Es kann zwischen Muster 16 und E-Rezept pro Verordnung gewählt werden.
  2. Das PVS ermöglicht die Konfiguration, dass automatisch ein Muster 16 ausgestellt wird, falls kein E-Rezept ausgestellt werden kann (z.B. wegen Internetausfall).
  3. Zur Vermeidung von Rückfragen ist bei Signatur eines E-Rezepts, bevorzugt im Hintergrund, die Übereinstimmung des Namens der/des Ausstellenden im Verordnungsdatensatz und des Namens auf dem Heilberufsausweis sichergestellt.
  4. Die Anwendungsfälle "Kollegiale Vertretung", "Persönliche Vertretung" sowie "Assistent in Weiterbildung" können eingerichtet werden.
  5. Das Primärsystem stellt im Falle von Fehlern Fehlermeldungen bereit, die es den Mitarbeitern der Leistungserbringerinstitution ermöglichen, die Ursache des Fehlers zu identifizieren und mögliche Gegenmaßnahmen zu ergreifen.

 

Die folgenden Aspekte sind nach Angaben des Herstellers bisher nicht umgesetzt oder in Planung:

  • Ladevorgänge erfolgen im Hintergrund und blockieren nicht die Nutzung des Praxisverwaltungssystems bzw. des Krankenhausinformationssystems.

 

Bereitgestellte Komfortfunktionen ✓

  1. Nicht verschreibungspflichtige Medikamente können über E-Rezepte verordnet werden.
  2. Das System unterstützt den Rezepttypen Privat Rezept für GKV Versicherte.

 

Die folgenden Funktionen sind nach Angaben des Herstellers nicht umgesetzt oder in Planung:

  • Das System unterstützt den Rezepttypen Wirkstoffverordnung.
  • Das System unterstützt den Rezepttypen Strukturierte Rezeptur.

Screenshots

Video

Kontakt

CompuGroup Medical Deutschland AG

Maria Trost 21
D-56070 Koblenz
Tel.: +49 261 8000 8000

Infos zum Hersteller